Sepp-Herberger-Urkunden

Alljährlich werden die Sepp-Herberger-Urkunden für beeindruckendes ehrenamtliches Engagement an Akteure des organisierten Fußballs verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Aktivitäten aus dem Handicap-Fußball, der Resozialisierung von Strafgefangenen sowie in der Kooperation zwischen Schulen und Vereinen. Seit dem Jahr 2016 werden zudem zusammen mit dem Softwarekonzern SAP auch Fußballorganisationen prämiert, die sich im Bereich „Fußball Digital“ engagieren und dabei neue Technologien und Möglichkeiten nutzen. In der Kategorie „Sozialwerk“ wird zusammen mit der Horst-Eckel-Stiftung der „Horst-Eckel-Preis“ verliehen, mit dem ein Engagement für in Not geratene Fußballerinnen und Fußballer geehrt wird.

Insgesamt werden bis zu 105 Urkunden verliehen. Besonders gelungene Aktivitäten werden zusätzlich im Rahmen einer Feierstunde mit Geldpreisen gewürdigt. 

Talkrunde mit drei Personen

Dirk Janotta, DFB-Vizepräsident, im Gespräch mit TV-Moderator Norbert König und Ex-Nationalspielerin Renate Lingor.

Am 28. März 1897 erblickte Sepp Herberger als jüngstes von sechs Kindern in Mannheim das Licht der Welt. Auf den Tag genau 125 Jahre später werden kommendes Frühjahr die Sepp-Herberger-Urkunden 2022 in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin vergeben.

Das Preisgeld wurde erhöht und beträgt nun – passend zum besonderen Anlass – 125.000 Euro. Die Sieger werden am 28. März 2022 im Rahmen einer Gala mit prominenten Persönlichkeiten aus Fußball, Politik und Gesellschaft geehrt, die live auf #dabeiTV bei MagentaTV übertragen wird.

Akteure des organisierten Fußballs (z.B. DFB-Landesverbände, Fußballvereine, Einzelpersonen, Schiedsrichter-Vereinigungen) können über ein Online-Formular Praxis-Beispiele einreichen, die sie im Jahr 2021 erfolgreich durchgeführt oder begonnen haben. Im Bereich der Resozialisierung sind auch Justizeinrichtungen antragsberechtigt.

„Wir freuen uns auf viele leuchtende Beispiele für die integrative Kraft des Fußballs, die breite Wertschätzung und Anerkennung verdienen und andere zur Nachahmung anregen sollen“, betont DFB-Vizepräsident Dirk Janotta, der Vorsitzende der Stiftung. 

Zwei Personen in einem TV-Studio vor einer grünen Wand.

Die Veranstaltung wird als TV-Show produziert und live übertragen.

In den Kategorien Handicap-Fußball, Resozialisierung, Schule und Verein sowie „Fußball Digital“ werden je drei ausgewählte Vorschläge mit einem Geldpreis prämiert (1. Platz/12.500 Euro, 2. Platz/7.500 Euro, 3. Platz/5.000 Euro). In der Kategorie „Sozialwerk“ wird der mit 10.000 Euro dotierte „Horst-Eckel-Preis“ vergeben. Bewerbungsschluss war Sonntag, 16. Januar 2022.

Die Preisträger freuen sich über die Anerkennung und Auszeichnung ihres ehrenamtlichen Engagements.

Die Preisträger freuen sich über die Anerkennung und Auszeichnung ihres ehrenamtlichen Engagements.

Im vergangenen Jahr zählten unter anderem die Ibbenbürener Kickers,  der VfB Stuttgart und der FV Berghausen zu den Preisträgern. Der „Horst-Eckel-Preis“ ging an den 1. FC Brelingen.

Eine Sängerin sowie ein Gitarrist performen

Glamourös, unterhaltsam und emotional soll die Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden am 28. März 2022 in Berlin werden.

Beispiele

Handicap-Fußball:

Resozialisierung:

Schule und Verein:

Fußball Digital:

Diese Kategorie trägt der zunehmenden Bedeutung der Digitalisierung im Vereinsleben Rechnung. Der Preis möchte die Fußballorganisationen auszeichnen, die hier bereits vorbildlich engagiert sind und die neuen Möglichkeiten beispielsweise wie folgt nutzen:

Horst-Eckel-Preis – „Hilfe für ‚Fußballer‘ in Not (Sozialwerk)“:

 

Den Flyer zu den Sepp-Herberger-Urkunden 2022 finden Sie hier.

Partner

SAP