Sepp-Herberger-Urkunden

Alljährlich werden die Sepp-Herberger-Urkunden für beeindruckendes ehrenamtliches Engagement an Akteure des organisierten Fußballs verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Aktivitäten aus dem Handicap-Fußball, der Resozialisierung von Strafgefangenen sowie in der Kooperation zwischen Schulen und Vereinen. Seit dem Jahr 2016 werden zudem zusammen mit dem Softwarekonzern SAP auch Fußballorganisationen prämiert, die sich im Bereich „Fußball Digital“ engagieren und dabei neue Technologien und Möglichkeiten nutzen. In der Kategorie „Sozialwerk“ wird zusammen mit der Horst-Eckel-Stiftung der „Horst-Eckel-Preis“ verliehen, mit dem ein Engagement für in Not geratene Fußballerinnen und Fußballer geehrt wird.

Insgesamt werden bis zu 105 Urkunden verliehen. Besonders gelungene Aktivitäten werden zusätzlich im Rahmen einer Feierstunde mit Geldpreisen gewürdigt.

Ende März 2023 werden die Sepp-Herberger-Urkunden 2023 in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin vergeben.

Es werden Preisgelder im Gesamtwert von 100.000 Euro vergeben. Die Sieger werden im Rahmen einer Gala mit prominenten Persönlichkeiten aus Fußball, Politik und Gesellschaft geehrt, die live auf #dabeiTV bei MagentaTV übertragen wird.

Akteure des organisierten Fußballs (z.B. DFB-Landesverbände, Fußballvereine, Einzelpersonen, Schiedsrichter-Vereinigungen) können über ein Online-Formular Praxis-Beispiele einreichen, die sie im Jahr 2022 erfolgreich durchgeführt oder begonnen haben. Im Bereich der Resozialisierung sind auch Justizeinrichtungen antragsberechtigt.

 

Talkrunde mit vier Personen

DFB-Vizepräsident Ralph-Uwe Schaffert im Gespräch mit TV-Moderator Sven Voss, Kuratoriumsmitglied Michael Herberger und Friedhelm Funkel.

 

„Wir freuen uns auf zahlreiche leuchtende Beispiele aus den Reihen der Fußballorganisationen, die die Stärken des Fußballs unterstreichen. Mit unserer Auszeichnung wollen wir bemerkenswerte Engagements wertschätzen und würdigen sowie andere anregen, sich auf gleiche Weise einzubringen“, so DFB-Vizepräsident und Stiftungsvorsitzender Ralph-Uwe Schaffert.

In den Kategorien Handicap-Fußball, Resozialisierung, Schule und Verein sowie „Fußball Digital“ erhalten je drei ausgewählte Vorschläge den mit einem Geldpreis prämierten Sepp-Herberger-Award (1. Platz/10.000 Euro, 2. Platz/6.000 Euro, 3. Platz/4.000 Euro). In der Kategorie „Sozialwerk“ wird der mit 10.000 Euro dotierte „Horst-Eckel-Preis“ vergeben. Zusätzlich wird ein Sonderpreis an eine Fußball-Stiftung (10.000 Euro) verliehen.

 

Blick durch Videokamera auf Talkrunde

Die Veranstaltung wird als TV-Show produziert und live übertragen.

 

Im vergangenen Jahr zählten unter anderem die Handicap Kickers Hannover, der FC St. Pauli von 1910 und der Güstrower Sportclub 09 zu den Preisträgern. Den „Horst-Eckel-Preis“ teilten sich die Fußballvereine FV Fortuna Kirchfeld, FV Malsch 1910 und TSV Oberweier 1911, die sich gemeinsam für die Familie eines verstorbenen Trainers engagierten.

 

Bühnenprogramm mit Pianospieler und Sänger

Glamourös, unterhaltsam und emotional soll die Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden Ende März 2023 in Berlin werden.

 

Beispiele

Handicap-Fußball:

Resozialisierung:

Schule und Verein:

Fußball Digital:

Diese Kategorie trägt der zunehmenden Bedeutung der Digitalisierung im Vereinsleben Rechnung. Der Preis möchte die Fußballorganisationen auszeichnen, die hier bereits vorbildlich engagiert sind und die neuen Möglichkeiten beispielsweise wie folgt nutzen:

Horst-Eckel-Preis – „Hilfe für ‚Fußballer‘ in Not (Sozialwerk)“:

 

Preisträger 2022 inmitten zweier Banner der DFB-Stiftung

Die Preisträger freuen sich über die Anerkennung und Auszeichnung ihres ehrenamtlichen Engagements.

 

Bitte beachten Sie folgende allgemeine Hinweise:

 

Partner

SAP