„Fußball hoch zwei“ – Im Tandem als Trainer im Handicap-Fußball aktiv
14. Juni 2022 Zurück zur Artikelübersicht »
Bei Tandem Ausbildung - Personen an einem Tisch

Unter dem Motto „Von- und miteinander lernen“ absolvierten 24 Personen mit und ohne Behinderung den Tandem-Lehrgang.

Vom 05. bis zum 11. Juni 2022 fand die Tandem Young Coach-Ausbildung in Mainz statt. Insgesamt 24 Personen mit und ohne Behinderung nahmen an dem Lehrgang teil, um zukünftig als Trainer-Tandem für Teams aus dem Handicap-Fußball aktiv zu werden. Die Veranstaltung wurde von der Football Club Social Alliance (FCSA) organisiert und von der DFB-Stiftung Sepp Herberger und der DFL Stiftung unterstützt.

Die Tandem Young Coach-Ausbildung hat zum Ziel, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen zu Trainern im Handicap-Fußball auszubilden. Der Lehrgang wird jeweils zu zweit absolviert, wobei eine Person mit und eine Person ohne Handicap ein sogenanntes Tandem bilden. Die Teilnehmenden sollen von- und miteinander lernen und sich gegenseitig unterstützen.

Insgesamt reisten 12 Tandems nach Mainz, um von der Ausbildung zu profitieren: Fünf Tandems der FCSA-Clubs FC Basel 1893, SV Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen und 1. FSV Mainz 05 sowie sieben weitere Tandems, die aus unterschiedlichen Fußballvereinen der DFB-Landesverbände kamen.

Neben den theoretischen und praktischen Ausbildungseinheiten konnten die Tandems das erlernte Wissen in zwei Trainingseinheiten mit Kindern mit einer Beeinträchtigung direkt anwenden. „Es ist sehr spannend zu sehen, wie Fußballerinnen und Fußballer mit ganz unterschiedlichen Behinderungen in eine Trainingsform integriert werden können“, meint Teilnehmer Elias vom FC Ingolstadt.

Fußball spielende Kinder beim Lehrgang auf einem Platz

Trainieren wie die Profis im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FSV Mainz.

Zertifikatsübergabe durch Niko Bungert

An zwei von fünf Ausbildungstagen durften die Teilnehmenden wie die Profis von morgen im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FSV Mainz trainieren. An den übrigen drei Tagen fand die Veranstaltung gar in der MEWA Arena selbst statt – eine einmalige Erfahrung für die Trainer. Als krönender Abschluss der Ausbildung wurde die Zertifikatsübergabe in einer Loge, welche während der Woche als Unterrichtsraum diente, zelebriert. In einer Abschlusszeremonie erhielten alle 24 Teilnehmenden die Ausbildungsurkunde aus den Händen von Niko Bungert, ehemaliger Kapitän und Botschafter des 1. FSV Mainz 05. „Für mich war eigentlich jeder Tag, jede Stunde ein Highlight, weil du wieder irgendetwas neues lernst oder auch von den Erfahrungen anderer erfährst“, resümiert Patrick, Tandem-Partner vom Gastgeber aus Mainz.

Die Tandems kehren nun mit großer Motivation und viel Elan in ihre Heimatvereine zurück, um dort in ihrer neuen Rolle als Trainerteam auf dem Platz zu stehen.