DFB All-Stars bei wewave
23. September 2021 Zurück zur Artikelübersicht »

Wer freut sich nicht über einen Gruß zum Geburtstag, die besten Wünsche zur Vermählung, Aufmunterungen in einer Krankheit? Noch besser wird’s, wenn diese Wünsche von einem Star kommen, einem Idol, das sonst häufig ungreifbar ist und zu dem Kontakt unmöglich scheint. Unmögliches ist nun realisierbar, ein Gruß per Video von einem ehemaligen Nationalspieler, von einer Weltmeisterin – kein Problem: Auf wewave können Fans und Unternehmen personalisierte Videobotschaften ihrer Stars buchen und unterstützen damit jedes Mal zusätzlich einen guten Zweck.

Schautaufel mit einer Anleitung der verschiedenen SchritteFür die DFB All-Stars eine gemalte Konstellation. In den DFB All-Stars haben sich ehemalige Nationalspieler*innen zusammengeschlossen, um mit kleinen und großen Aktionen Einnahmen für den guten Zweck zu generieren. Das Zusammenspiel zwischen den Ehemaligen und wewave ist daher eine fast logische Verbindung. Jetzt wurde eine Micro-Site speziell für die DFB All-Stars eingerichtet: https://wewave.com/pages/dfb-all-stars. Mit dabei sind beispielsweise Weltmeisterin Nia Künzer, Thomas Hitzlsperger oder Michael Preetz. Die Startelf steht – geschlossen ist der Kreis damit nicht, weitere DFB All-Stars sollen und wollen den Kader nach und nach erweitern.

Und so funktionierts: Einfach auf den All-Star wählen und im Buchungsformular möglichst genaue Angaben machen, für wen und aus welchem Anlass die Grußbotschaft gesprochen werden soll. Danach ist der All-Star am Zug, sieben Tage hat er Zeit, den Gruß aufzuzeichnen. Sobald der Wave fertig ist, erhält der Auftraggeber per E-Mail einen Link zum Video. Ab dieser Woche sind auch Video-Calls auf wewave möglich. Einige All-Stars haben dazu bereits ihre Bereitschaft signalisiert, Michael Preetz und Thomas Wolter beispielsweise.

Nowotny: „Ich sehe ausschließlich Vorteile“

Auch Jens Nowotny gehört in diese Startaufstellung. Der 48-fache Nationalspieler und Schirmherr der DFB All-Stars sieht in der Kooperation eine win-win-win-Situation. „Der Aufwand für mich ist überschaubar, die Freude bei den Fans ist groß und mit den Einnahmen können wir Menschen helfen, die unsere Hilfe benötigen. Ich sehe hier ausschließlich Vorteile und bin sicher, dass wir als DFB All-Stars über die Waves viel Gutes bewirken können.“

Mindestens 63 % und maximal 100% ihrer Einnahmen spenden die DFB All-Stars in einen Pool, aus dem verschiedene karitative und soziale Projekte im In- und Ausland unterstützt werden. Für die Auftraggeber heißt das: Sie schenken nicht nur Freude – sie unterstützen mithilfe eines Stars auch einen guten Zweck.