Blindenfussball-Bundesliga in Mannheim: Auftakt zur Städteserie vor dem Barockschloss
12. Mai 2011 Zurück zur Artikelübersicht »

Am Samstag ist es soweit: Unter dem Motto „Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft“ startet die Blindenfussball-Bundesliga (DBFL) vor dem Mannheimer Barockschloss ihre Städteserie. Dabei sein werden auch DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und WM-Held Horst Eckel. Parallel wird in der Heimatstadt Sepp Herbergers eine Bildausstellung zum Thema „Sepp Herberger und Mannheim“ gezeigt.

 Tabellenführer reist aus Stuttgart an / Humboldt-Werkrealschule unterstützt Spieltag
Der Ehrenhof vor dem Mannheimer Barockschloss (Bismarckstraße, 68161 Mannheim) wird am Samstag nicht wieder zu erkennen sein: Auf einem extra aufgebauten Kunstrasenspielfeld (40 x 20m) tragen die neun DBFL-Teams ihren 2. Saison-Spieltag aus. Tabellenführer MTV Stuttgart wird dabei alles tun, um seine aktuelle Spitzenposition zu verteidigen. Der amtierende Deutsche Meister reist mit einigen Spielern der Blindenfußball-Nationalmannschaft in die Quadratstadt. Der Eintritt zu allen Spielen ist kostenfrei! Vor Ort werden die Spiele durch Spielbeschreiber kommentiert, so dass auch blinde und sehbehinderte Besucher das Geschehen live verfolgen können. Das Tonsignal wird per Livestream auch auf www.blindenfussball.de übertragen.
Gespielt wird im Modus „5 gegen 5“. Vier blinde beziehungsweise sehbehinderte Feldspieler und ein sehender Torwart bilden ein Team.
Die Spiele in der Übersicht:
09:30 Uhr Eintracht Braunschweig – SG Mainz / Würzburg
11:00 Uhr SF Blau-Gelb Marburg – VfB Gelsenkirchen
12:30 Uhr MTV Stuttgart – FC St. Pauli
15:00 Uhr BBSV/LFC Berlin – PSV Köln
16:30 Uhr VfB Gelsenkirchen – Chemnitzer FC
18:00 Uhr MTV Stuttgart – SF Blau-Gelb Marburg
(Hinweis: Die Spielzeit beträgt jeweils ca. 70 Minuten.)

Die sechs Ligaspiele werden den ganzen Tag über begleitet durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. An Informationsständen können sich Besucher über die Blindenfussball-Bundesliga informieren. Das DFB-Mobil stellt aktuelle Aktionen und Projekte des Deutschen Fußball-Bundes vor. Am Aktionsstand des Badischen Blinden- und Sehbehindertenvereins kann man erfahren, was es heißt, mit Blindheit zu leben. Zudem laden verschiedene Mitmachangebote auf und neben dem Platz, die Besucher zum aktiven Sporttreiben ein: Wann hat man schon einmal die Möglichkeit, mit Dunkelbrille auf ein Tor zu schießen?Besonders wertvoll für die Durchführung des Spieltages ist das Engagement der Humboldt-Werkrealschule aus der Mannheimer Neckarstadt: 25 Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe werden am Samstag als freiwillige Helfer im Einsatz sein.
Abwechslungsreiches Rahmenprogramm
Um 14 Uhr dann ein besonderer Höhepunkt: Eine Auswahl prominenter Sportler mit Hockey-Star Fanny Rinne und Waldhof-Präsident Steffen Künster an der Spitze trifft auf ein Allstar-Team der Blindenfussball-Bundesliga.
Herberger-Ausstellung auf den Kapuzinerplanken

Anreise-HinweiseGerade in der Heimatstadt Sepp Herbergers soll an den ehemaligen Nationaltrainer erinnert werden. Im Kapuzinerhäuschen im Quadrat 06 wird am Samstag um 10 Uhr eine Bildausstellung zum Thema „Sepp Herberger und Mannheim“ eröffnet. Dabei erwarten die Besucher zwei besondere Überraschungen: Horst Eckel, Weltmeister von 1954, wird bei der Ausstellungseröffnung dabei sein. Der „Held von Bern“ bringt dabei aus den DFB-Beständen den Coupe Jules Rimet, den WM-Pokal von 1954, mit in die Quadratestadt. Aus dem Opel-Museum in Rüsselsheim fährt der frühere Privat-PKW Herbergers nach Mannheim. Die Ausstellung von Herberger-Biograph Karl-Heinz Schwarz-Pich wird am 14.05.11 bis 18 Uhr gezeigt. Darüber hinaus ist die Ausstellung vom 16. – 18.05.11 (jeweils 10 – 18 Uhr) zu sehen. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen: www.blindenfussball.de

1) Zum Spieltag der Blindenfussball-Bundesliga
Zu Fuß vom Hbf: Vom Hauptbahnhof der Bismarckstraße folgend bis zum Schloss (etwa 10 Minuten)
Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinien 1, 5, 7 bis Haltestelle „Schloss“
PKW-Parkplätze: Parkgarage Universität Mensa, Bismarckstraße 12, 68161 Mannheim

2) Zur Sepp-Herberger-Ausstellung (Kapuzinerhäuschen O6, 68161 Mannheim)
Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinien 2, 3, 4, 6 bis Haltstelle „Strohmarkt“
PKW-Parkplätze: Parkgaragen in der Innenstadt