Sepp Herberger-Stiftung stellt neues Projekt vor
29. April 2008 Zurück zur Artikelübersicht »

Die Sepp Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes stellt am Donnerstag, 8. Mai 2008, 12 Uhr, in der Justizvollzugsanstalt Iserlohn das Projekt “Anstoß für ein neues Leben” vor. Das neue integrative Fußballprojekt für den Jugendstrafvollzug wird von der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen sowie vom Westdeutschen Handwerkskammertag unterstützt.

Kernpunkte von “Anstoß für ein neues Leben” sind ein Fußball-Sozialtraining während der Haft und Wiedereingliederungshilfen nach der Entlassung für jugendliche Straftäter. Im Rahmen einer Pressekonferenz werden sich DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, der auch Vorsitzender des Stiftungskuratoriums ist, sowie  NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter und Franz Josef Knieps, Präsident des Westdeutschen Handwerkskammertages, zur neuen Initiative der ältesten deutschen Fußball-Stiftung äußern. Nach der Pressekonferenz wird DFB-Trainer und Ex-Nationalspieler Heiko Herrlich mit den Projektmannschaften aus der JVA Iserlohn und der JVA Siegburg ein Training durchführen.
Journalisten können sich unter info@sepp-herberger.de oder unter pressestelle@jm.nrw.de zu dieser Veranstaltung anmelden.